Wir feiern das 20jährige Bestehen unseres Musikvereins. Eigentlich sind es nicht 20, sondern 22 Jahre her seit der Gründung im Jahre 1964 (wurde später auf 1963 korrigiert). Wegen der Baumaßnahme zur Erweiterung des Bürgerhauses hat man die Feier bis zu dessen Fertigstellung verschoben. Im Jahre 1964 von 12 Mitgliedern gegründet, hat sich der Verein zu einem unentbehrlichen Klangkörper im oberen Uessbachtal entwickelt.

Zur Zeit zählt der Verein 31 aktive und 120 inaktive Mitglieder. Von den aktiven Mitgliedern ist mehr als die Hälfte unter 25 Jahre alt. Der Verein sieht seine Aufgabe in der Pflege der Volksmusik, Hinführung der Jugend zur Musik und Mitwirkung bei weltlichen und kirchlichen Veranstaltungen. In jedem Jahr sind rund 30 Auftritte, meist an den Wochenenden der Sommermonate, zu bewältigen.
Musikfeste wurden in den Jahren 1965; 1968, 1975, 1978 und 1982 durchgeführt (Pressebericht zum 1. Musikfest 1965).

Der derzeitige Musikverein Katzwinkel gilt als unmittelbarer Nachfolger einer Ende der zwanziger Jahre gegründeten Musikkapelle. Diese Kapelle widmete sich in erster Linie der Tanzmusik, wirkte aber auch bei vielen anderen Veranstaltungen sowohl kirchlicher als auch weltlicher Art mit.
Bei der Gründung des jetzigen Vereins lebten von dieser Kapelle noch 5 Musiker, die alle als Ehrenmitglieder aufgenommen wurden. Einer wirkte im ersten Jahr noch aktiv mit. Wir hoffen, dass die beiden noch lebenden Ehrenmitglieder dieser Kapelle an diesen Festtagen unter uns weilen werden.
Diese Musikkapelle, deren Wirken durch den 2. Weltkrieg unterbrochen wurde, hat sich mit den aus dem Krieg heimgekehrten Musikern bereits 1947 wieder zusammengefunden, um bei der Fronleichnamsprozession mitzuwirken. Zwei Musiker sind im 2. Weltkrieg gefallen bzw. an den Folgen des Krieges gestorben. Auch in den folgenden Jahren war es immer wieder möglich, bei den Fronleichnamsprozessionen mitzuwirken.
Bereits Mitte der 50er Jahre wurde der erste Versuch zur Wiederbelebung der Blaskapelle unternommen, indem einige jüngere Musiker in die Kapelle aufgenommen wurden.

 

Der Musikverein Katzwinkel im Jahr 1964 mit dem Dirigenten Otto Mayer (vorne in der Mitte, mit Notenblatt und Taktstock). Vorne von links die Ehrenmitglieder: Johann Gerhards (Hörschhausen), Johann Maas (Katzwinkel), Nikolaus Saxler (Hörschhausen), Josef Rieder (Katzwinkel).

 
Viel früher aber bestand in der Pfarrei Uess, zu der Katzwinkel erst seit 1916 wieder gehört, eine Blaskapelle. Leider ist über diese, wie auch über die in den 20er Jahren gegründete Kapelle in den Chroniken der Schulen, aber auch in den Aufzeichnungen der Gemeinde und Pfarrei nur spärlich etwas vermerkt. Fest steht jedoch, dass bereits lange vor dem 1. Weltkrieg eine Musikkapelle mit Mitgliedern aus den Orten Hörschhausen, Uess und Mosbruch bestand, die sowohl bei kirchlichen wie auch bei weltlichen Veranstaltungen mitwirkte, aber auch anlässlich der Kirmes und anderer Feste zum Tanz aufspielte. Katzwinkel gehörte damals zur Pfarrei Hilgerath und stellte deshalb wohl keine Musiker.

Mit 20 Jahren ist unser Musikverein sehr jung, wenn man das Alter mit dem Maß der Geschichte oder gar des Weltzeitalters misst. Trotzdem ist auch dies schon eine lange Zeit. Nicht immer ist es einfach, einen Verein in dieser Größe zusammen zu halten, sind doch die Unterschiede der einzelnen Mitglieder, insbesondere die Altersunterschiede, aber auch sonstige Interessen aufeinander abzustimmen.
Stete Aufwärtsentwicklung war nicht immer zu verzeichnen. Höhen und Tiefen lösten sich einander in unregelmäßigen Zeitabständen immer wieder ab. Viele aktive Musiker sind in dieser Zeit gekommen und auch gegangen. Alleine 3 Dirigenten haben in den vergangenen 20 Jahren den Verein geleitet. Zunächst war dies das heutige Ehrenmitglied Josef Kettern; dann übernahm Otto Mayer den Dirigentenstab und führte ihn bis 1969. Von 1969 bis heute leitet Toni Klötsch den Verein.
Viermal hat in dieser Zeit der Vorsitz gewechselt. Der erste Vorsitzende war der heutige Geschäftsführer Karl Grötz. Ihm folgte Josef Klötsch, dann Josef Reif, heute ist es wieder Josef Klötsch, der dem Verein vor steht. Kassierer waren Alfred Ueberhofen, Günter Willwer und Heinz Eich; Schriftführer Gottfried Wagner, Winfried Maas, Erich Koch und Otto Borsch. Außerdem gehörten in dieser Zeit Klaus Feilen, Richard Müller und Walter Borsch dem Vorstand an.

 

Der Musikverein Katzwinkel im Jahr 1978

 
Von den derzeit 31 aktiven Musikern sind 3 aus Hörschhausen, 2 aus Gefell, 1 aus Uess, 1 aus Sassen und 24 aus Katzwinkel. Seit der Gründung haben insgesamt 34 Musikerinnen und Musiker aus den unter schiedlichsten Gründen den Verein wieder verlassen. Hiervon waren 13 aus Katzwinkel, 11 aus Hörschhauen, 6 aus Gefell und je 2 aus Uess und Retterath. Drei Mitglieder hiervon weilen nicht mehr unter den Lebenden. Es sind dies die Gründungsmitglieder Johann Maas und der ehemalige Dirigent Otto Mayer sowie der spätere langjährige Dirigent des Musikvereins Retterath, Josef Langshausen. Ihnen wollen wir ein besonderes Andenken bewahren.

Wünschen und hoffen wir, dass auch künftig Kinder und Jugendliche den Weg zum Musikverein Katzwinkel und damit zur Musik überhaupt finden. Hoffen und wünschen wir, dass auch weiterhin Eltern ihren Kindern die Erlernung eines Blasinstrumentes ermöglichen und ihnen so den Weg zur Volksmusik ebnen. Denn dann wird die Zukunft und der Fortbestand unseres Vereins gesichert bleiben. Die vielen jungen Leute in unserem Musikverein geben Hoffnung, dass der Fortbestand des Vereins und die Pflege der Volksmusik, aber auch die Kameradschaft in Zukunft über die Grenzen unserer Dörfer hinaus gesichert bleiben.

 

Erstellt von Josef Klötsch und 1986 in d. Festschrift anlässlich des Musikfestes u. der Bürgerhauseinweihung veröffentlicht.